Tapen

Die Behandlungsmethode Kinesio-Taping ist eine ganzheitliche und medikamentenfreie Therapiemethode mit einem breiten Anwendungsspektrum. Es wird auf verletzte und schmerzende Körperpartien aufgeklebt. Durch seine hohe Elastizität dehnt und zieht sich das Tape zusammen, sodass es jede Bewegung mitmachen kann.

Tapen - Streifen

Die Kinesio-Taping Therapie wird mit vier Grundtechniken angewendet, die entweder separat oder in Kombination ausgeführt werden.

  • Muskelanlage
  • Anlage über Bänder
  • Korrekturanlaga
  • Lymphanlage


Die Wirkung im Wesentlichen auf zwei Faktoren. Zum einen auf der direkten Stimulation der Hautrezeptoren und zum anderen auf einer wellenförmigen Gewebeanhebung unter dem Band. Dadurch würde unter dem Tape die Blut- und Lymphzirkulation erhöht.

Tapen - Anlage

Anwendungsgebiete von Kinesio-Taping

  • Schmerzen
  • Bewegungseinschränkungen
  • Sportverletzungen
  • Kiefergelenksprobleme
  • Sinusitis
  • Arthrose
  • Kopfschmerz
  • Bandscheibenprobleme
  • muskulärer Hartspann
  • Ischialgien
  • Lymphödeme
  • Epicondylitis
  • Carpal-Tunnel-Syndrom
  • ISG-Probleme
  • Gelenksdistorsionen
  • Lähmungen (z.B. Gesichtslähmungen)
  • Migräne
  • Menstruationsbeschwerden