Die Dorn Methode

Eine wirkungsvolle Wirbel- und Gelenksregulation

Die Dornmethode ist eine Wirbel und Gelenksregulation. Sie löst in der Tiefe liegende Blockaden, ermöglicht dem Körper sich wieder in der Mitteeinzufinden und aufzurichten. Das ermöglicht wieder die volle Funktionsmöglichkeit der Gelenksbewegung.

 

Ziel ist es eine natürlich aufrechte Wirbelsäule wieder herzustellen bzw. während der Behandlung auf Faszien, Muskeln und Gelenke so einzuwirken, dass Fehlregulationen einzelner Wirbel und/oder Seitwärtskrümmungen mehrere Wirbel-Segmente aufgehoben werden können. Voraussetzung dafür ist eine waagrechte Beckenlage.

 

Indikation

  • Bandscheibenprobleme
  • Ischiasleiden
  • Nackenproblemen mit Armschmerzen
  • Kreuzschmerzen
  • Skoliose
  • Muskelverspannungen
  • Bindegewebsverhärtungen
  • Verkippung des Kreuzbeines
  • Gelenksabnützung
  • Knieproblemen

Die Breuss Methode

Zur Entspannung danach.

Diese Massageart konzentriert sich im Besonderen auf den Bereich entlang der Wirbelsäule. Mit sanften rhythmisch, monotonen Bewegungen wird Johanniskrautöl in das Gewebe einmassiert. Dadurch können sich die Muskeln, Faszien, Sehnen auf besondere Weise tief entspannen und entschlacken. Gestressten Menschen kann die Breuss Methode zu einer neuen inneren Ruhe verhelfen, sowie alle von der Wirbelsäule ausgehenden Segmente ansprechen und positiv beeinflussen, wie z.B. Nerven, Organe, Muskel, Gelenke.