Fußreflexzonenmassage

Gezielte Stimulation von Druckpunkten am Fuß

Fußreflexzonentherapie

Unsere Füße spiegeln den ganzen Körper wieder. Durch eine Fußreflexzonenmassage können wir unseren Körper positiv beeinflussen.

Wir regen damit den “inneren Arzt” an, tätig zu werden.


Indikationen

  • Statisch ‐ muskuläre Belastungen und Fehlformen (Haltungsschäden, Cervikal Lumbalsyndrom, Verspannungen,...)
  • Verdauungsbeschwerden
  • Lymphatische Belastungen
  • Kopfschmerz
  • Schlaganfälle
  • Diabetiker
  • hoher Blutdruck
  • Nierenbelastungen
  • begleitend Einsetzen kann man die FRZ z.B. bei Krebs, Multipler Sklerose und Querschnittlähmung


Bei Patienten mit schweren degenerativen Krankheiten (Morbus Bechterew, Morbus Parkinson, Mukoviszidose, Multiple Sklerose, Krebs, Lähmungen) lassen sich eine Reihe von Begleitumständen verbessern:

  • Aktivierung der Ausscheidungsorgane
  • die Erleichterung der Schmerzzustände im Endstadium von Karzinomkranken
  • vermehrte Kontrolle über Schließmuskulatur von Blase und Darm
  • Stabilisierung der seelischen Verfassung

Kontraindikation

  • Infektiöse und hochfieberhafte Erkrankungen
  • akute Entzündungen im Bereich des Lymphsystems und der Venen
  • alle Krankheiten und Geschehen, wo eine Operation der bessere Weg ist
  • Risikoschwangerschaften
  • Ödeme, offene Stellen am Bein
  • Ekzeme, großflächige Mykosen, Morbus Sudek
  • Psychosen (manisch‐depressive), Schizophrenie