Lymphdrainage

Entspannen und gutes für den Körper tun

Durch Anregung der Lymphflüssigkeit werden Eiweißkörper aus dem Gewebe abtransportiert. Die Gewebespannung verringert sich. Der Zellstoffwechsel kann wieder normal arbeiten, die Abwehrlage des Gewebes verbessert sich, Schmerzen werden verringert und der Heilungsprozess deutlich beschleunigt.

Indikationen

  • Lymphödeme
  • posttraumatische u. postoperative Ödeme
  • Gicht
  • Arteriosklerose
  • entzündlicher Rheumatismus (chron. Polyarthritis, akuter Gelenksrheumatismus, Morbus Bechterew)
  • Weichteilrheumatismus
  • Osteoporose
  • Arthrosen
  • Streß/Burn out
  • Akne/chron. u. allergische Ekzem

Kontraindikationen

  • Maligne Tumore (zur Linderung des Verlaufes kann eine palliative Behandlung der Begleitsymptome vom Arzt ausdrücklich verordnet werde)
  • akute Entzündungen
  • akute Thrombose
  • lymphodynamische Ödeme (eiweißarme) infolge einer Nieren od. Herzinsuffizienz
  • dekompensierte Herzinsuffizienz
  • Bauchbehandlung bei Verstopfung, akuten Erkrankungen des Bauch u. Beckenraumes (Morbus Crohn, Blinddarmentzündung, Colitis Ulcerosa...), Schwangerschaft, Menstruation, alle Bauchbeschwerden unklarer Herkunft
  • nicht vom Arzt abgeklärte Hautveränderungen
  • Hypotonie
  • Hyperthyreosis (Schilddrüsenüberfunktion)
  • Asthma Bronchiale Anfälle
  • chronische/subakute Entzündungen
  • Thrombose, Phlebothrombose (nur auf ärztlicher Anordnung)
Lymphdrainage - Kompressionstherapie

Kompressionstherapie

 

Haben Sie auf Grund einer Operation oder Krankheit einen Kompressionsverband verordnet bekommen? Geben Sie dies bitte bei der Terminvereinbarung an, da für das Anlegen extra Zeit eingerechnet werden muss.

 

Gerne berate ich Sie ob für Sie eine Lymphdrainage in Frage kommt bzw. welche Effekt die Durchführung auf Ihren Körper hätte.